Michasdeutschblog

Landeskunde Deutschlands, mal anders beleuchtet…

 

Thema: Heimatvertriebene Deutsche.

Nahezu 14 millionen Deutschsprachige wurden ihrer Existenz und alles, was sie besaßen, geraubt. Wußten Sie das??

Michasdeutschblog

Geschichte Deutschlands, mal anders beleuchtet.

Aus Erfahrung und aus demjenigen, was ich von meinen deutschen Verwandten erfahren und gelernt habe und was, wem wunderst, bis dato in Deutschland und anderswo totgeschwiegen wird. 

Gerade heute, 2024, wo alles Menschliche droht, verloren zu gehen und uns möglich einen 3. Weltkrieg auferzwungen wird.

Der Leidensweg der deutschen sog. “Wolfskinder“,  Litauen.

Es waren Kinder wie dieses Mädchen aus einem Flüchtlingstreck, die in den Wirren des Kriegsendes ihre Eltern verloren und sich als „Wolfskinder“ durchschlagen mussten. Ihre Zahl wird auf rund 20.000 geschätzt.

Heimatvertriebene Deutsche und die Rolle der sog. Siegermächte mit Deutschland.

Anfangen möchte ich gerne mit den Irren und Wirren, denen Deutschsprachigen von den Alliierten, vor allem jedoch von WC, auferlegt wurden. 

Am 15. Dezember 1945 erklärte WC im Unterhaus „jetzt endlich reinen Tisch zu machen“ und fast 14.000.000 (!) Deutschsprachige wurden aus allen Ecken Europas  aus ihrer angestammten Heimat -zum Teil bereits dem 13.Jhd.- verjagt, wo ihnen dabei alles Hab und Gut verloren ging und ihren (meist) Fußmarsch Richtung Westen antreten mussten. 

Bereits im Sommer 1942 hatte die britische regierung die Vertreibung geplant und bis 1944 wurden ausführliche Pläne über solche „Transfers“ erarbeitet.

In sechs Teilen gehe ich weiter auf dieses Thema ein und hoffe, dass es ankommt. Gerade heute (April 2024) sehr aktuell leider, wo sich wiederum eine Vertreibung aus der den Palästinensern auferlegte Vertreibung vor unseren Augen abrollt. 

Bin gespannt auf Ihre Erfahrungen zu diesem Thema!

Unten die erste von 6 Folgen…

Wöchentlich erscheint, jeweils am Freitag, die nächste Folge!

Einfach anklicken, herunterladen, lesen und …

 

Schreibe einen Kommentar